Auf Wachstumskurs: JWE-Baumann und Banss mit gemeinsamem Auftritt bei der IFFA

Die Zeichen stehen auf Wachstum:  Auf rund 300 Quadratmeter, etwa doppelt so groß wie auf der letzten IFFA, breitet sich in diesem Jahr der Stand der JWE-Baumann GmbH in Halle 9.0 C40 aus. Schließlich gibt es nicht nur verbesserte und überarbeitete Brüh- und Enthaarungsmaschinen des baden-württembergischen Hersteller zu sehen, sondern auch Anlagen des neuen Partnerunternehmens Banss GmbH.

Die Iffa zeigt unübersehbar: Banss ist wieder da. Vor gut einem Jahr musste der Traditionsbetrieb aus dem hessischen Biedenkopf Insolvenz in Eigenverwaltung anmelden. Anfang 2019 hatte Jürgen Weiß, der Inhaber von JWE-Baumann, Banss als geschäftsführender Gesellschafter übernommen. „Was wir in den wenigen Monaten seither erreicht haben, übertrifft alle Erwartungen“, sagt Jürgen Weiß. Vor allem drei Gründe führt der Unternehmer für die überaus positive Entwicklung an: „Hervorragende Mitarbeiter, die bis in die Haarspitzen motiviert sind, hochwertige Produkte und der weltweit nach wie vor gute Ruf des Unternehmens.“ Nachdem die Zukunft des Betriebs durch die Übernahme gesichert war, ließen die Kunden nicht lange auf sich warten. „Banss konnte bereits die ersten neuen Aufträge für Systemprojekte akquirieren“, so Jürgen Weiß.

JWE-Baumann in Aalen und Banss in Biedenkopf werden als getrennte Unternehmen geführt, sollen künftig aber verstärkt kooperieren. Während JWE-Baumann, bei Brüh- und Enthaarungsmaschinen einer der weltweit führenden Anbietern, in erster Linie mittelständische Kunden anspricht, hat Banss auch Systemanlagen für Stückzahlen im industriellen Maßstab im Programm. „Damit können wir jetzt die gesamte Bandbreite vom Handwerksbetrieb bis zum Konzern abdecken“, so Jürgen Weiß, „und überall dort, wo es sinnvoll ist, Technologie des Schwesterunternehmens einsetzen.“  Erste Ergebnisse der Zusammenarbeit zwischen JWE-Baumann und Banss wird es auf der IFFA zu sehen geben. „Wir arbeiten noch an einer Überraschung“, verrät Jürgen Weiß, „kein Geheimnis ist es aber, dass es künftig beispielsweise JWE-Anlagen mit Fördertechnik von Banss geben wird.“

Halle 9 Stand C40!