Betäubung

Tierschutz im Schlachtbetrieb beginnt dort, wo professionelle Betäubung zum Einsatz kommt. BANSS Betäubungstechnologien werden unter Berücksichtigung dieses Anspruches entwickelt.

BANSS BRT-Hochfrequenz-Konstantstrom-Betäubungstechnologie

Highlights

  • Tierschutz und Wirtschaftlichkeit
  • Verbesserter Tierschutz durch verlängerte Beruhigungsstrecke
  • Exakte Synchronisierung zwischen Fördersystem und Betäubungsmechanik durch Servo-Antriebe mit Linear-Führungssystem
  • Antriebseinheit am Ende des Fördersystems - dadurch Vermeidung von Verletzungen und geringer Verschleiß der robusten PVC-Reiter-Elemente
  • Stufenlos verstellbare Geschwindigkeit
  • Geräuscharme Konzeption
  • Betäubungsstrom-Überwachung mit digitaler Datenaufzeichnung
  • Optimale Erkennung der Tiere durch Kombination Lichtgitter und Ultraschallsensoren
  • Alle Stahlteile komplett aus Edelstahl gefertigt

* T = Takt

BANSS Betäubungsfalle mit halbautomatischem Zutrieb BSF-II-P

Betäubungsfalle für kleinere und mittlere Schlachtleistungen bis 200 Tieren pro Stunde.

Automatische CO2-Betäubungsanlage

Unter dem Seriennamen SOMNIA stellt BANSS erstmals eine hauseigene CO2-Betäubungsanlage vor. In Kooperation mit der Forschungs- und Entwicklungseinheit BANSS Animal Welfare in Holbaek/Dänemark wurde von ausgewiesenen Spezialisten der CO2-Betäubungstechnik ein System entwickelt, das durch konstruktive Neuerungen gegenüber aktuellen Systemen wesentliche Vorteile hinsichtlich Tierschutz, Betriebssicherheit und Wirtschaftlichkeit verzeichnen kann. Durch eine flexible Systemkonfiguration in modularer Bauweise deckt die SOMNIA Serie ein Leistungsspektrum bis zu 1200 Schweinen pro Stunde ab.

Unserem Selbstverständnis entsprechend erfüllt die SOMNIA unabhängig von ihrer Leistungskapazität stets die aktuellen EU Regularien in Bezug auf Tierschutz einerseits sowie die industriellen Anforderungen an Betäubungsergebnisse und die Fleischqualität andererseits. Das Zutriebssystem berücksichtigt natürliche Verhaltensweisen der Tiere; somit kann eine effektive und effiziente CO2-Betäubung auch in verschiedenen Gruppengrößen durchgeführt werden. Die SOMNIA zeichnet sich durch höchste Bedienungs- und Wartungsfreundlichkeit aus, was sich letzten Endes in der Wirtschaftlichkeit widerspiegelt.

Höchste Bedienungs- und Wartungsfreundlichkeit

Brühverfahren

BANSS Brühverfahren – Höchste Brühqualität trotz ressourcenschonender Technologie im Kondensationsbrühverfahren von BANSS.

Kondensbrühverfahren Vertikal

Im Gegensatz zum Umwälzverfahren wird hier nicht mit Wasser gearbeitet, sondern mit auf ca. 60 – 62°C erhitzter feuchter Luft. Der in Sandwich-Bauweise aufgebaute, optimal isolierte Brühtunnel verfügt am Boden über einen begehbaren Edelstahlbehälter sowie verschiedene Luftleitbleche an den Innenwänden. Ventilatoren saugen im oberen Teil des Tunnels Luft ab und wälzen diese innerhalb außenliegender Kanäle um. Gleichzeitig wird die Luft durch Wasserdampf angefeuchtet und erwärmt. Ventilatoren blasen die erwärmte Luft im unteren Bereich wieder in den Brühtunnel.

Die Luftleitbleche leiten sie über die Schlachtkörper, wo ein Teil des mitgeführten Wasserdampfes kondensiert und den Brüheffekt erzeugt. Um der erhöhten Korrosionsgefahr im Inneren des Brühtunnels zu entgehen, wurde das Fördersystem nach einem patentierten Konstruktionsprinzip außerhalb angebracht. Die Schlingketten für die Tierkörper werden durch einen mit Streifenbürsten abgedichteten Schlitz in den Deckenteilen des Brühkanals geführt. Eintritt und Austritt in den Tunnel geschieht über spezielle Türen, die eine hohe Isolation gewährleisten. Bewährte Steuerungs- und Regelgeräte übernehmen vollautomatisch die Ablauf- und Temperaturregelung.

Kondensations-Brühtunnel, vertikal

Highlights

  • Modulare Bauweise
  • Raumsparende Anordnung
  • Einfache Reinigung durch glatte Innen- und Außenflächen
  • Fördersystem außerhalb des Brühraumes
  • Optimale Hygiene
  • Hoher Wirkungsgrad
  • Niedrige Betriebskosten, dabei wartungsarm

Freistehende Ausführung auf Fußbodensockel mit eingehaustem Übergang in die Durchlauf- Enthaarungsmaschine CDM

Schwein | Pig | Porcino

Abgehängte Ausführung für hohe Hygieneanforderungen bezüglich der Fußbodenreinigung

Wasserbrühung Vertikal im Wasser-Brühtunnel

Durch das Umwälzverfahren in einem geschlossenen und gut isolierten Brühtunnel wird Wasser mit einer Temperatur von ca. 60 – 62°C aus speziellen Sprühdüsen auf die frei hängenden Schlachtkörper gesprüht. Leistungsfähige Pumpen fördern das Wasser aus einem mit Dampf beheizten Brauchwasserbehälter in das in den Tunnel integrierte Sprühsystem.

Gegen Mehrpreis ist das System auch mit einem Wärmetauscher lieferbar. Für eine optimale Isolation stehen die in Sandwich-Bauweise erstellten Elemente des Brühtunnels und die Doppeltüren als Schleuse bei Ein- und Auslauf. Bewährte Steuerungs- und Regelgeräte übernehmen vollautomatisch Ablauf- und Temperaturregelung.

Wasser-Brühtunnel, vertikal

Wasserbrühung Horizontal im Haspelbottich oder Brühbottich

Je nach Schlachtleistung werden 1 – 2 Schweine oder eine Sau vom Entbluten- und/oder Entfesselförderer auf einem Rechen im Haspelbottich abgelegt. Die Brühung der Tierkörper erfolgt taktweise. Optional kann die Beheizung des Brühbades mittels Wärmetauscher erfolgen.

Brühbottich, horizontal

Haspel-Brühbottich

Enthaarung

Die Entwicklung der BANSS Enthaarungsmaschinen erfolgt unter Berücksichtigung der Wartungs- und Reinigungsfreundlichkeit. Ein Beispiel hierfür sind glatte Flächen, die beiderseits großflächigen Reinigungstüren der Enthaarungsmaschine und die Verwendung hochwertiger gut zu reinigender Materialien.

Diskontinuierliche Enthaarungsmaschinen bei Schlachtleistungen von bis zu 240 Tieren pro Stunde

Mit der Modellreihe DDM 120-1-2 bis 240-2-2 bringt BANSS seine langjährige internationale Erfahrung sowie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in die Entwicklung diskontinuierlicher Enthaarungsmaschinen ein. Die im Brühtunnel bzw. Brühbottich vorgebrühten Schweine gelangen über die Einlaufrutsche in die Enthaarungsmaschine. Gleichzeitig mit dem Enthaarungsvorgang wird die Brühung mit ca. 59 – 62°C heißem Brühwasser fortgesetzt. Die Entwicklung der BANSS Enthaarungsmaschinen erfolgt unter Berücksichtigung der Wartungs- und Reinigungsfreundlichkeit. Ein Beispiel hierfür sind glatte Flächen und die Verwendung hochwertiger gut zu reinigender Materialien.

Highlights

  • Optimaler Eintritt der Tierkörper in die Maschine
  • Förderer zum Borstentransport
  • Wasserbottich mit Frischwasserdosierung zur Wassereinsparung
  • Geringer Raumbedarf
  • Durch Reinigungszyklus der Maschinenaustrittstüre keine Verunreinigung der enthaarten Tierkörper mit herunterfallenden Borsten beim Maschinenaustritt
  • Mehrere Maschinenteile miteinander kombinierbar für höhere Schlachtleistungen

Lieferbare Versionen

  • Maschinenständer und Enthaarungswalzen feuerverzinkt
  • Maschinenständer in Edelstahl, Enthaarungswalzen und Segmente feuerverzinkt

DDM 120-1-2 mit 1 Maschinenteil

DDM 240-2-2 mit 2 Maschinenteilen

Technische Daten

Kontinuierliche Enthaarung bei Schlachtleistungen von 200 – 1000 Tieren pro Stunde

Mit der Modellreihe CDM 200-1 bis 840-3 bringt BANSS seine langjährige internationale Erfahrung sowie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in die Entwicklung kontinuierlicher Enthaarungsmaschinen ein. Die im Brühtunnel bzw. Brühbottich vorgebrühten Schweine gelangen über die Einlaufrutsche in die Enthaarungsmaschine. Gleichzeitig mit dem Enthaarungsvorgang wird die Brühung mit ca. 59 – 62°C heißem Brühwasser fortgesetzt.

Nach Beendigung des Enthaarungsvorgangs öffnet sich automatisch der Auswurfschieber und der Tierkörper gelangt auf das Aufnahmeplattenband bzw. den Aufnahmetisch. Die Entwicklung der BANSS Enthaarungsmaschinen erfolgt unter Berücksichtigung der Wartungs- und Reinigungsfreundlichkeit. Ein Beispiel hierfür sind glatte Flächen, die großflächigen Reinigungstüren der Enthaarungsmaschine und die Verwendung hochwertiger gut zu reinigender Materialien.

Highlights

  • Schonende Behandlung der Schlachttierkörper durch spezielle Anordnung der Enthaarungsschläger
  • Optimales Entfernen der Hornschuhe durch zweite Enthaarungswalze
  • Auch für große Tiere geeignet
  • Enthaarungszeit und Maschinenbefüllung individuell einstellbar
  • Durch spezielles Sprühsystem minimierte Oberflächenverkeimung und geringer Frischwasserbedarf

Lieferbare Versionen

  • Maschinenrahmen feuerverzinkt, Türen aus Edelstahl
  • Maschinenständer und Türen aus Edelstahl, Enthaarungswalzen und Segmente feuerverzinkt

Technische Daten – Kontinuierliche Enthaarung mit 1 Enthaarungswalze

Technische Daten – Kontinuierliche Enthaarung mit 2 Enthaarungswalze

Nachbearbeitung

BANSS Vorreinigungs- und Nachbearbeitungsmaschinen gewährleisten selbst bei geringstem Wasser- und Energieverbauch optimale Ergebnisse und sind leicht zu reinigen.

Peitschenmaschinen

BANSS Peitschenmaschinen glänzen durch optimale Ergebnisse und leicht zu reinigende Oberflächen bei geringem Wasserverbrauch.

4W2BW

Vorreinigungs- und Nachbearbeitungsmaschinen zum Trocknen und Waschen

Individuelle Kundenwünsche können durch Kombination der Basismodelle realisiert werden.

Modellbeispiele

Nachbearbeitungsmaschinen
Typ 2S, 3S, 4S, 5S, 6S, 2x4s

Nachbearbeitungsmaschinen
Typ 4W, 4W-2BW

Modell 4W 2BW
mit vier horizontalen Peitschenwalzen und zwei zusätzlichen Hinterfuß-Bürstenwalzen. Gesamt-Anschlusswert: 19kW

Modell 3S
mit drei vertikalen Peitschenwalzen. Gesamt-Anschlusswert: 12kW

Modell 4S
mit vier vertikalen Peitschenwalzen. Gesamt-Anschlusswert: 16kW

Modell 6S
mit sechs vertikalen Peitschenwalzen Gesamt-Anschlusswert: 24kW

Modell 2x4S
mit acht vertikalen Peitschenwalzen Gesamt-Anschlusswert: 32kW

Flammöfen

Die BANSS-Flammöfen werden für den Betrieb mit Erdgas oder Propangas geliefert und erlauben ressourcenschonendes Abflämmen durch gezielte Ansteuerung. Alle Flammöfen sind DVGW geprüft.

BF2, BF2-N

Schwein | Pig | Porcino

BF4, BF4-N, BF6, BF6-N

Technische Daten

Arbeitsplätze & Einrichtungen

BANSS nutzt seine Jahrzehnte andauernde Erfahrung im Bereich der Arbeitsplatzgestaltung in Schlachtanlagen. Nur ein nach Gesichtspunkten der Ergonomie gestalteter Arbeitsplatz kann die effiziente und fehlerfreie Arbeitsausführung sicherstellen. Personal wird vor gesundheitlichen Schäden beim Ausüben langfristiger Tätigkeiten bewahrt und es ist nicht zuletzt die Produktqualität, die von ergonomisch gestalteten Arbeitsplätzen und Geräten profitiert.

Hebebühnen und Podeste

Durch ständige Reinigung der umlaufenden Podestkante wird eine Kreuzkontamination ausgeschlossen. Unsere Hebebühnen und Podeste sind mit Sterilisationsgeräten für die Werkzeuge sowie Reinigungseinrichtungen für die Schlachthofmitarbeiter ausgestattet.

Horizontal und vertikal verfahrbare Hebebühnen zum Bearbeiten unterschiedlicher Schlachtkörperlängen und Größen

Hebebühnen und Podeste mit Sterilisationsgeräten für die Werkzeuge sowie Reinigungseinrichtungen für die Schlachthofmitarbeiter

Alle von BANSS gelieferten Maschinen und Anlagenteile, die in direktem Kontakt zum Produkt stehen, sind mit Reinigungs- oder Sterilisationseinheiten ausrüstbar. Hier ein kleiner Auszug unserer Reinigungs- und Sterilisationskomponenten.

Hygiene

Hygiene und Lebensmittelsicherheit sind oberstes Gebot in Schlachtungen – Vorgaben dazu ergeben sich aus dem Lebensmittelsicherungs- und Verbraucherschutzgesetz (LMSVG) und gewährleisten dem Konsumenten einwandfreie Produkte.

Personalhygiene am Eingang der Schlachthalle

Hygieneschleuse

Ergonomische Bauchorgan-Entnahme direkt auf das Band, ohne Körperdrehung des Mitarbeiters

Automatische Schlachtmesser-Reinigungs- und Sterilisationseinrichtung mit ergonomischer Messerandienung vereinigt Hygiene und Ergonomie für optimale Bearbeitungsqualität